Firmengeschichte

WFW Waldburg Forstmaschinen Wolfegg


Im Juli 1993 wurde die Firma Waldburg Forstmaschinen GmbH als eigenständige GmbH innerhalb der Unternehmensgruppe des Fürstenhauses Waldburg Wolfegg gegründet. Die ersten ÖSA-Rückezüge und später auch -Harvester wurden damals im fürstlichen Hause Waldburg Wolfegg eingesetzt und in der eigenen Werkstatt repariert. Ende 1994 hat Klaus Reichenbach als Geschäftsführer die Leitung der Waldburg Forstmaschinen GmbH übernommen. Zum damaligen Zeitpunkt hatte die Firma fünf Mitarbeiter, bereits eine eigene Werkstatt mit drei Serviceboxen, ein kleines Ersatzteillager und zwei Büroräume. 1997 kam es zu einer Neuausrichtung der Firma WFW. Ziel und Philosophie von Klaus Reichenbach war und ist es, den Forstmaschinenunternehmern eine breitere Palette rund um Forstmaschinen anzubieten. Als Marktgebiet wurde der sogenannte deutschsprachige Markt fokussiert. Seitdem hat sich viel getan. So wurden mehrere Produkte wie Hemek, Timbco, Tigercat, Waratah und MHT Neuson aufgenommen.

1999 kam es zum Inhaber-/Gesellschafterwechsel. Seit 1999 ist Klaus Reichenbach alleiniger Inhaber von Grundstück und Immobilie, sowie alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der Waldburg Forstmaschinen GmbH. Bereits ein Jahr nach Übernahme, im Jahr 2000, wurde der Betrieb deutlich vergrößert. So weihte man im Herbst 2000 die neue Werkstatt mit vergrößertem Ersatzteillager und neuen zusätzlichen Büroräumen ein. Der eigene Testparcours und der deutlich vergrößerte Gebrauchtmaschinenplatz wurde ebenfalls 2000 eröffnet. Mit 7 Werkstattboxen, drei Portalkränen, vier Arbeitsgruben, einem eigenen Hydraulikraum und einem deutlich angewachsenen Ersatzteillager hat der Betrieb das Ausmaß eines kleinen mittelständischen Unternehmens angenommen. Im Jahr 2004 suchte Eco Log einen Händler für Deutschland. Zur KWF 2004 hatte WFW den Vertrag für Deutschland und Österreich für Eco Log Harvester und Forwarder unterzeichnet und die neuen Produkte erfolgreich auf der Messe präsentiert. Von da an hat WFW den damals neuen Produktnamen Eco Log - ehemals Caterpillar - im gesamten deutschsprachigen Markt erfolgreich nach vorne gebracht. Inzwischen ist die Firma WFW exklusiver Importeur von Eco Log für den gesamten deutschsprachigen Markt (Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux, Tschechien inklusive Slowakei und Slowenien).
Ziel von Klaus Reichenbach und seinem Team war und ist es, den Forstmaschinenkunden einen zuverlässigen Service im gesamten deutschsprachigen Markt zu bieten. Konsequent und zielführend wurde das gesamte Marktverantwortungsgebiet "deutschsprachiger Markt" mit verlässlichen Service- und Vertriebspartnern versehen. Inzwischen beschäftigt WFW rund 30 Mitarbeiter im eigenen Betrieb in Wolfegg und verfügt mit der gesamten Vertriebs- und Serviceorganisation über mehr als 80 Fachkräfte, die sich ausschließlich dem Thema Forstmaschinen widmen.

Das stetige Wachstum der Firma WFW hat eine weitere Betriebsvergrößerung nach sich gezogen. So wurde 2007 begonnen zusätzliche Schulungsräume, Aggregateinstandsetzungsboxen, sowie Verkaufs- und Besprechungsräume zu schaffen. Anfang 2008 wurden die neuen Räume in Betrieb genommen. Inzwischen erstreckt sich das Betriebsgelände auf ca. 12.000 m² mit 1.500 m² umbautem Raum für Werkstatt, Ersatzteile und Büroräume. Allen Mitarbeitern und Kunden stehen modernste Technologien rund um die Forsttechnik zur Verfügung. So verfügt die Firma WFW in der Zwischenzeit über sechs eigene Simulatoren der Marken Motomit, DASA und TimberRite. WFW bietet seinen Kunden eine große Auswahl an neuen und gebrauchten Forstmaschinen, sowie neuen und gebrauchten Harvesteraggregaten, inklusive Zubehör und großem Eratzteillager. In Wolfegg finden Kunden ständig mehr als 30 neue und gebrauchte Forstmaschinen sowie mehr als 30 neue und gebrauchte Harvesteraggregate. Das Ersatzteillager ist inzwischen auf mehr als 10.000 Teilepositionen angewachsen und inzwischen sind fünf Mitarbeiter ausschließlich um die zuverlässige Teileversorgung bemüht. 15 eigene Mechaniker bieten unseren Kunden einen sicheren und zuverlässigen Service. Im Verkauf ist WFW mit insgesamt neun Verkaufsberatern im gesamten Vertriebsgebiet professionell und seriös vertreten. Die Firma WFW setzt verstärkt auch auf junge Mitarbeiter. Aktuell beschäftigt WFW acht Auszubildende in den Berufssparten Forstmaschinenmonteur, Groß- und Außenhandelskaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik und Bürokaufmann. Ein ständiger Schwerpunkt und wesentliche Stärke von WFW ist der zuverlässige WFW Service. Jährlich werden mehr als 100.000 Euro in Weiterbildung investiert, so dass alle unsere Mitarbeiter auf dem aktuellsten Stand der Technik sind. Alle Mitarbeiter bei WFW können über Weiterbildungsveranstaltungen frei und selbständig entscheiden und somit an ihrer eigenen Karriere "stricken".

Die Firma WFW ist in Zentraleuropa einmalig als so genanntes Mehrfabrikatshaus für seine Kunden aktiv. Mit den derzeit 4 Produkten - Eco Log, Log Max, Waratah und Bruks - bietet WFW die breiteste Produktpalette in der Branche. In 5 Ländern - Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, und Deutschland - ist WFW mit den angeschlossenen Vertriebspartnern exklusiver Importeur für Eco Log, Bruks und Händler für Waratah (ohne Benelux). WFW hat sich immer schon auf Alternativen konzentriert und bietet dem Kunden im Harvester-Aggregatebereich die weltweit besten und größten Produktangebote. Mit Waratah - der weltweiten Nr. 1 im Harvester-Aggregatebereich - ist WFW mit den Zwei- und Vier-Walzenaggregaten bestens am Markt vertreten. Alternativ bietet WFW Log Max Aggregate aus dem Hause Eco Log an, dem zweit größten Aggregatehersteller am Weltmarkt.

Ein weiteres Standbein der Firma WFW ist der Mobilhackerbereich. Seit zehn Jahren arbeitet die Firma WFW mit der Firma Bruks im Mobilhackerbereich zusammen. Inzwischen ist WFW auch für die komplette Bruks Mobilhackertechnologie alleiniger Importeur für den gesamten deutschsprachigen Markt. Ergänzend zum Mobilhacker vertreibt WFW seit 2007 Produkte der Firma ABAB für Energieholzgewinnung - ABAB Carrier und ABAB Fällersammler. Auch im Bereich der Forstmaschinenvermietung bietet WFW professionelle Unterstützung. Inzwischen ist der Mietpark auf mehr als 10 Maschinen angewachsen, so dass für jeden Kunden die richtige Maschine zur Verfügung steht.

Das 15-jährige Betriebsjubiläum wurde vom 25. bis 27. September 2008 mit den legendären "Wolfegger Forsttagen" mit dem reichhaltigsten Programm gefeiert. 15 Maschinen waren im Wald und auf dem Betriebsgelände im Einsatz zu sehen.

Beim 20-jährigen Betriebsjubiläum im September 2013 stand der Kunde im Mittelpunkt. Ein buntes Programm mit Forwarderwettbewerb, Schulungen, Vorträgen und dem Angebot der Mitaussteller boten ein umfangreiches Angebot auf dem WFW Betriebsgelände für Kunden, Interessenten und Forsttechnik Freunden.